17. Januar 2018, 04:22

Aktuelles

01.07.2016

Abschlussfeier 2016

"Wir machen uns auf die Socken - Au revoir!"

Auch dieses Jahr feierten die Schülerinnen und Schüler der 3. Real- und 9. Kleinklasse den Abschluss ihrer obligatorischen Schulzeit mit einem besonderen Anlass: dem Abschlussabend. Mit verschiedenen, zum Teil sehr kreativen Klassendarbietungen, sportlichen Einlagen, Diplomvergaben und einem Ausblick auf die künftigen Tätigkeiten der Schülerinnen und Schüler wurde der Abend unterhaltsam gestaltet und die Schulabgänger durften am Ende des Abends verdienterweise ihr letztes Zeugnis der Realschule und zum Teil sogar noch das ein oder andere Diplom entgegen nehmen.

AK 16 - Dieses Kürzel war diese Woche zu lesen, wo man hinschaute: Auf den Hemden der Jugendlichen, selbstverständlich, und gelegentlich auch auf Schulhauswänden oder dem Pausenplatzboden. Die Erleichterung darüber, dass die obligatorische Schulzeit für sie zu Ende geht, war bei den Schülerinnen und Schülern merklich spürbar. Sie freuen sich darauf, bald einen Neubeginn zu wagen und ein neues Kapitel ihres Lebens zu beginnen.

Am Donnerstagabend, 30. Juni 2016, wurden die mint-grünen, mit Unterschriften und Sprüchen versehenen AK-Hemden jedoch zur Seite gelegt und die Oberstufenschüler zeigten sich in schicker Kleidung; ganz so, als wollten sie sich noch ein letztes Mal von ihrer besten Seite zeigen. Die Schülerinnen und Schülerinnen waren sichtlich motiviert und gut gelaunt, als sie die bis auf den letzten Platz besetzte Aula betraten.

Eröffnet wurde der Abend durch einen Linedance der Knaben der Klasse 3b. Zu Sweet Home Alabama gaben sie ihre Tanzkünste zum Besten, was für leises Schmunzeln im Publikum sorgte. Anschliessend eröffnete das Moderatoren-Duo Aurelia Grubenmann und Reto Oberhänsli den Abend offiziell und führten fortan auf sehr sympathische und witzige Art und Weise durch den Abend.

Die einzelnen Klassen präsentierten sich auf sehr unterschiedliche Art und Weise. So stellte sich die Klasse 3b von Pascal Schweizer mittels eines Films mit Foto des jeweiligen Schülers und Piktogrammen zu Hobbys und Vorlieben vor. Man erfuhr so manch Neues über Schüler, die man schon so lange zu kennen glaubte. Die Klasse 3c von Carmelia Loher machte sich "auf die Socken". Mit selber hergestellten Socken-Figuren gaben sie in Form von Playbacks Songs wieder, die zu den jeweiligen Schülerinnen und Schülern passen. Eine Powerpoint Präsentation ganz unter dem Motto "au revoir" mit Fotos und Informationen zu den Schülerinnen und Schülern wurde von den 7 Kleinklässlern von Daniela Leuener gezeigt und last but not least stellte sich die Klasse 3a von Herr Eugster vor. Diese Schüler präsentierten sich mündlich gegenseitig und man bekam so einige witzige Anekdoten zu hören. Anschliessend an die Klassenpräsentation gaben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a noch den CupSong zum Besten - erstaunlich synchron dafür, dass die ganze Klasse gemeinsam auf der Bühne war.

Auch im Wahlfach "Mittagssport" wurde vorgängig eifrig für die Abschlussfeier trainiert. So wurde dem Publikum durch die Mädchen der Gruppe ein sehr gut wirkender "Strumpfhosen-Tanz" präsentiert. Auch die Jungs liessen sich zusammen mit Frau Kluker etwas einfallen und präsentierten unter dem Motto "Summer Feeling" verschiedene Bade-Szenen, um sich auf die Badesaison einzustimmen. Gar keine so schlechte Idee, wenn schon das Hallenbad auf sich warten lässt... Um das Geübte anzuwenden haben die Jugendlichen ihrer Meinung nach ja jetzt jede Menge Zeit.

Die Realschule ermöglicht den Schülerinnen und Schülern mit einem grossen Wahlfachangebot immer wieder, ihre Talente und Fähigkeiten zu fördern und sich gezielt auf ihren künftigen Beruf vorzubereiten. So wurden auch dieses Jahr wieder diverse Diplome an Schülerinnen und Schüler vergeben, die noch nicht genug hatten von obligatorischen Prüfungen. So konnten sie zum Beispiel das Computer Diplom "ECDL" bei Herrn Ammann oder das Englisch Sprachdiplom KET oder PET mit der Vorbereitung von Frau Kürsteiner in St. Gallen erlangen. Dieses Jahr gelang es einer Schülerin - Daniela Brülisauer - sogar, durch das Erreichen einer extrem hohen Punktzahl, das noch höhere Diplom "First" zu bekommen. Herzliche Gratulation!

Nachdem sich alle Schülerinnen und Schüler auf der Bühne in ihrer zukünftigen Berufsgruppe aufgestellt hatten, hatte Schulratspräsident Daniel Brülisauer das Wort. Er gratulierte den Jugendlichen zu ihrem erreichten Etappenziel - sozusagen das Erreichen des Viertelfinals - und freute sich mit ihnen über ein Stückchen Freiheit was ihre weiteren Entscheidungen betrifft. Er merkte jedoch auch an, dass Freiheit auch einen Zwang, sich entscheiden zu müssen, beinhalte und dass er allen auf dem weiteren Weg des "Erfahrungen-Sammelns" nur das Allerbeste wünsche. Einmal mehr rundete ein herzhafter, von verschiedenen Hauswirtschaftslehrerinnen und Klassen hergestellter Apéro den gelungenen Abend ab und die Jugendlichen wurden in die "Freiheit" entlassen - Au revoir!

 

zu den Fotos


Realschule Appenzell, Unterrainstrasse 7, CH-9050 Appenzell, +41 71 788 18 70, kontakt@realappenzell.ch